Rückenwind von Firma Piesslinger für den LAC-Nachwuchs

Jeden Dienstag trainieren die jungen Sportlerinnen und Sportler des LAC (Leichtathletik-Club) Nationalpark Molln. Damit es noch besser läuft, stattete die Firma Piesslinger den LAC-Nachwuchs mit gelben T-Shirts und blauen Sportbeuteln aus und ermöglichte die Anschaffung von Trainingshürden. Geschäftsführer Klaus Waselmayr besuchte aus diesem Anlass die Burschen und Mädchen beim Training im Turnsaal der NMS Molln. Schnelligkeit, Koordination, Fitness, Spiele und Spaß stehen immer im Mittelpunkt. Trainerin Caro Hasenleithner motiviert die Kids stets mit neuen Ideen und Übungen. Die Vielfalt der Leichtathletik bietet für jeden etwas, fast unabhängig vom Alter, und sie stärkt in jeder Hinsicht.

Herzlichen Dank der Firma Piesslinger für die Unterstützung der Sportaktivität für die kommende Generation!

Trainingszeiten sind jeden Dienstag von 17 bis 18:30 Uhr, NMS Molln, Turnsaal. Komm vorbei und probier es aus!

Lauf zum Denk: Franz Josef Platzer und Sigi Herndler sind die LAC-Vereinsmeister 2018

Zum sechsten Mal ging es am Samstag, 17. November beim “Lauf zum Denk” um die Vereinsmeistertitel des LAC Nationalpark Molln. Eine Strecke von 5,3 km mit 330 Höhenmetern bergauf und 150 Höhenmetern bergab war bis zum Ziel beim „Denk“ zu bewältigen. Bei strahlendem Spätherbstwetter jubelten Franz Josef Platzer zum ersten Mal und Sigrid Herndler zum dritten Mal als Sieger.

Platzer erzielte in 26:01 Minuten seine bisher schnellste Zeit auf diesem Kurs und siegte vor Moritz Hasenleithner (29:21) und Franz Maier (31:15). Sigrid Herndler war in 31:04 Minuten einmal mehr nicht zu schlagen. Dabei feierte sie sogar den zweiten Sieg an diesem Tag, denn vormittags war sie bereits beim Crosslauf in Eidenberg die Schnellste. Andrea Gruber war in 31:26 Minuten gegenüber dem Vorjahr um fast eine Minute schneller und holte Rang zwei vor Ulrike Platzer mit 35:18 Minuten.
Der Tagesschnellste kam von den Lauf-Freunden vom LAC Amateure Steyr. Franz Flankl war in 24:54 Minuten ganz vorne.

Bei der Siegerehrung im Cafe Illecker gab es Urkunden und die Illecker-Spezialität „Busserlberg“ für alle Teilnehmer.

Herzlichen Dank an alle, die bei der Vorbereitung, Gepäcktransport, Wendestelle, Zeitnehmung, Anfeuern … dabei waren und geholfen haben! Auch eine „kleine“ Veranstaltung braucht Planung und Helfer.

Hier die Ergebnisse:

Frauen Vereinswertung
Sigrid Herndler 31:04 Minuten (1. W20)
Andrea Gruber 31:26 (1. W40)
Ulrike Platzer 35:18 (1. W50)

Männer Vereinswertung
Franz Josef Platzer 26:01 (1. M30)
Moritz Hasenleithner 29:20 (1. M20)
Franz Maier 31:15 (1. M50)
Sepp Schwarzer 33:00 (1. M70)

Walking
Gudrun Kössner 59:00
Rudi Eder 59:00

Gästeklasse
Franz Flankl 24:54 (Tagesschnellster)
Josef Breitenauer 25:51
Martin Krumenacker 31:04

Rückblick & Ehrentafel LAC Vereinsmeister

Lauf zum Denk 2018: Sigi Herndler (31:04) und Franz Josef Platzer (26:01)
Lauf zum Denk 2017: Sigi Herndler (25:16) und Bernhard Hinterplattner (25:19)
Lauf zum Denk 2016:
Sigi Herndler (26:13) und Mahmoud Ali (26:56)
Lauf zum Denk 2015: Magdalena Strutzenberger (35:44) und Alexander Girkinger (26:50)
Lauf zum Denk 2014: Romana Höltschl (30:49) und Bernhard Hinterplattner (24:24)
Lauf zum Denk 2013: Miriam Brandner und Michael Lattner (kürzere Strecke)

 

Landesmeistertitel M75 Crosslauf für Sepp Schwarzer

Bei den OÖ Landesmeisterschaften im Crosslauf am 10. November haben die LAC-Läufer starke Leistungen gezeigt. Auf gut bekanntem Terrain in Neuhofen feierte Sepp Schwarzer den Gewinn des M75-Landesmeistertitels. Sigrid Herndler erreichte in einem sehr guten Rennen gegen starke Konkurrenz den vierten Platz in der Allgemeinen Klasse der Frauen. Franz Josef Platzer gelang eines seiner bisher besten Rennen und platzierte sich auf der Langstrecke der Männer auf Rang 36.

Allen herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse: Hier klicken!

 

“Lauf zum Denk” mit Vereinsmeisterschaften am 17. November

Der klassische, durchaus anstrengende, trotzdem gut machbare und jedenfalls gesellige “Lauf zum Denk“ steht wieder bevor. Wir laufen und walken am Samstag, 17. November. Dabei finden zum sechsten Mal die LAC-Vereinsmeisterschaften statt. Alle Lauf- und Walkingbegeisterten und natürlich alle Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

Walker-Start: 13:00 Uhr
Läufer-Start: 14:00 Uhr

Gestartet wird auf der Denkenstraße (Abzw. Dr. Bauer Straße). Die Strecke führt zum Bauernhof Denk sowie danach weiter auf der Forststraße und wieder zurück zum Ziel beim Denk. Streckenlänge ca. 5,3 Kilometer. Höhenunterschied: rund 330 m bergauf und 150 m bergab.

Siegerehrung: Cafe Illecker ca. 16:00 Uhr
Jeder Teilnehmer erhält einen „Busserlberg“ von der Lebzelterei Illecker
Zeitnehmung: sportstiming Hinterreiter
LAC-Vereinswertung, Gästewertung

Anmeldung bis Dienstag, 13. November bei sport eder (Tel. 07584/2448) oder sport.eder@stn.at

Nenngebühr: Freiwillige Spenden. LAC-Mitglieder gratis.

Rückblick & Ehrentafel LAC Vereinsmeister

Lauf zum Denk 2017: Sigi Herndler (25:16) und Bernhard Hinterplattner (25:19)
Lauf zum Denk 2016:
Sigi Herndler (26:13) und Mahmoud Ali (26:56)
Lauf zum Denk 2015: Magdalena Strutzenberger (35:44) und Alexander Girkinger (26:50)
Lauf zum Denk 2014: Romana Höltschl (30:49) und Bernhard Hinterplattner (24:24)
Lauf zum Denk 2013: Miriam Brandner und Michael Lattner (kürzere Strecke)

Route 3.302.564 – powered by www.runmap.net

Sepp Schwarzer holt Klassensieg am Wolfgangsee

Der Wolfgangseelauf am 21. Oktober war für den LAC Nationalpark Molln ein sehr erfolgreiches Ereignis. Österreichs bekanntester Landschaftslauf über 27 Kilometer durchs herbstliche Salzkammergut lockte über 6000 Teilnehmer an. Auf der klassischen Runde um den See feierte Sepp Schwarzer den Klassensieg in der M75. Er legte die Strecke mit Start und Ziel in St. Wolfgang in hervorragenden 2:41:14 Stunden zurück.
Wolfgang Russegger in 3:03:54 und Armin Gruber in 3:09:11 schafften ebenfalls die klassische Seerunde. Sehr beachtlich die Leistungen der Mollner über beim 10-km-Uferlauf. Franz Josef Platzer läuft tolle 40:43 Minuten, Ulrike Platzer legt diese Strecke in 55:15 zurück.
Allen herzlichen Glückwunsch!

Sigrid Herndler: Bronze bei OÖ Landesmeisterschaften 10.000 Meter

Super Erfolg für Sigrid Herndler: Bei den OÖ Landesmeisterschaften im 10.000-m-Lauf am 5. Oktober holte sie in 39:39,61 Minuten den dritten Platz – und das nach einer Urlaubs-Laufpause! „Damit kann ich zufrieden in die Saisonvorbereitung für 2019 starten“, kommentierte sie nach dem Rennen über 25 Runden auf der Leichtathletikanlage von Neuhofen an der Krems. Vor ihr lagen nur Anna Glack (39:13,44), mit der sie lange gemeinsam gelaufen war, und die Landesmeisterin Anita Baierl (36:19,82).

Herzlichen Glückwunsch!

Vereinsausflug zum Loipersdorfer Buschenschanklauf

Der diesjährige LAC-Vereinsausflug führte nach einem Tipp von Gerhard Strutzenberger zum Loipersdorfer Buschenschanklauf. Der Name der Veranstaltung war Programm, und niemand wurde enttäuscht. Vom Walking bis zum Halbmarathon war für jeden etwas im sportlichen Angebot dabei. Start für die Bewerbe war bei der Therme Loipersdorf, das Ziel lag am Ortsplatz. Dazwischen ging es auf dem kupierten Höhenweg, auf Laufstrecken mit herrlichen Ausblicken auf die „Ost-Steirische Toskana“, vorbei an den beliebtesten Buschenschanken der Region. Live-Musik und Buschenschankjause bei den Labestellen und im Ziel beim Buschenschankfest verliehen dem Lauf ein besonderes Flair.

Die LAC-Läuferinnen und Läufer konnten nach dem Lauf mit mehreren Stockerlplätzen in der Weingegend feiern. Sepp Schwarzer siegte im Halbmarathon in der M70, ebenso war Janis Pernold bei den Junioren über 10,8 km der Schnellste. Andrea Gruber holte den dritten Platz in der W40.

Hier die Ergebnisse der LAC-Teilnehmer:

Halbmarathon
Franz Josef Platzer 1:49:39 Stunden
Sepp Schwarzer 1:51:21 Stunden (1. Platz M70)
Armin Gruber 2:04:26 Stunden

Steinlauf (10,8 km)
Andrea Gruber 50:21 Minuten (3. W40)
Gerhard Strutzenberger 55:14 (4. M60)
Ulrike Platzer 56:40 (4. W50)
Janis Pernold 1:12:56 (1. Junioren)
Wilfried Pernold 1:12:58

Nordic Walking (13 km)
Rudolf Eder, Martina Trinko, Lydia Pernold, Anneliese Widhalm

Rudi Lechner Dritter beim Almsee Einzelzeitfahren

Am gleichen Tag, als in Innsbruck die Rad-WM eröffnet wurde, trat auch Rudi Lechner wettkampfmäßig in die Pedale. Mit fast 33 km/h flitzte er beim Almsee Einzelzeitfahren am 22. September in Grünau über die Strecke. 26,7 Kilometer und 200 Höhenmeter von Grünau Ort bis zum Almsee und retour waren zu bewältigen. Die Teilnehmer wurden mit einem Startintervall von einer Minute losgelassen.

Rudi legte die Strecke in 49:04 Minuten zurück und holte damit den dritten Platz in der Klasse M60! „Trotz des Wettersturzes in der Nacht waren optimale Bedingungen, die Spannung rührte einmal mehr von den Teilnehmern weil jeder seine eigene Schallmauer durchbrechen will und deshalb positiv geladen an den Start geht“, kommentierte er.

Mit über 200 Startern und sehr flotten Siegerleistungen zählt dieses Rennen des Vereins URC Grünau zu den Hochkarätern des oberösterreichischen Einzelzeitfahrens.

Hier die Ergebnisse!

Erfolgreicher Windischgarstner Marktlauf

Drei Teilnehmer, drei Stockerplätze: Der Windischgarstner Marktlauf am 22. September war für den LAC Nationalpark Molln ein feiner und sehr erfolgreicher Laufausflug. Andrea Gruber siegte bei dem 6-km-Rennen in der Klasse W40 in 26:59 Minuten. Ulli Platzer stieg in der W55 in 30:21 Minuten ebenfalls aus oberste Podest. Gerhard Strutzenberger lief in 30:09 Minuten auf den dritten Rang in der M60. Herzlichen Glückwunsch!

 

Olympia für Kids! Drei Tage voll Sport und Bewegung in Molln

15 Kinder und Jugendliche haben beim Sommercamp des LAC Nationalpark Molln vom 23.-25. Juli drei Tage Sport und Spaß erlebt. Mit super Einsatz waren die jungen Teilnehmer dabei und haben einen “Neunkampf” mit Wurf, Weitsprung, Sprints, Staffel & Hürden, Schwimmen, Radfahren, Mittelstreckenlauf und dem beliebten “110 Schritte ins Glück”-Stiegensprint am Satterl absolviert. Dazu gab’s Erfrischung an der Steyrling-Mündung, wir waren auch Rutschen im Leonsteiner Bad und haben uns mit Eis bei der Konditorei Illecker belohnt. Den Pokal, die Urkunde und einen kleinen Muskelkater haben sich alle wirklich verdient!

DANKE an Caro Hasenleithner (Leiterin der ersten beiden Tage), an sport eder, Sportfachhandel für die Vorbereitungen und das “Basislager”, an Gerhard Strutzenberger, Hans Blaas, Paul Hasenleithner, Moritz Hasenleithner, Franz-Josef Platzer …., an Lydia Pernold für die super Verpflegung und den Support, an das Freibad Leonstein für den Eintritt, an die Cafe – Konditorei Illecker für das Eis, an Sigi Herndler für Pokale. GLÜCKWUNSCH an alle für Einsatz und Begeisterung!