Super Auftakt für den LAC beim Neuhofner Geländecup

Mit vollem Schwung ist der LAC Nationalpark Molln am Samstag, 13. Jänner beim ersten Rennen zum 39. Neuhofner Geländecup ins Laufjahr 2018 gestartet. Die Bedingungen waren super, das Gefühl danach ist großartig und die Ergebnisse machen wirklich Freude! Vier Podestplätze, darunter „Silber“ für Andrea Gruber (W40), Carolina Hasenleithner (Allg. Klasse) und Sepp Schwarzer (M70), sowie zwölf weitere Top-8 Platzierungen ergaben den vierten Zwischenrang in der Vereins-Gesamtwertung unter 35 Vereinen. Nach dem ersten von drei Läufen ist das ein sehr motivierendes Ergebnis, und die Vorfreude auf die kommenden Rennen am 27. Jänner und 10. Februar ist groß.

4. Platz in der Vereins-Gesamtwertung (unter 35 Vereinen)
2. Platz Andrea Gruber W40
2. Platz Carolina Hasenleithner Frauen AK
2. Platz Sepp Schwarzer M70
3. Platz Reswan Nazari U18
12 weitere Top-8 Platzierungen
22 LAC-Läufer insgesamt mit tollen Leistungen und super Einsatz am Start.

Von der U12 bis zur M70 konnten wir Punkte holen. Auf den dritten Platz fehlen nur elf Punkte. Am 27. Jänner und 10. Februar geht’s weiter!

Hier die kompletten Ergebnisse!

Die Temperaturen waren zwar niedriger als zuletzt und lagen nur knapp über dem Gefrierpunkt. Die Laufstrecke war jedoch so gut zu belaufen wie selten, da eine Woche lang kein Niederschlag gefallen war. Mit 22 Läuferinnen und Läufern stellten wir ein erfreulich großes und starkes Team – und dabei gibt’s sogar noch einige, die bei den nächsten Rennen ins Geschehen eingreifen können. Traditionell stellte sich der LAC mit einer Torte an die Neuhofner Organisatoren ein, die bereits zum 39. Mal die Veranstaltungsserie durchführen!

Auf der Langstrecke über 9,6 km war Bernhard Hinterplattner mit starken 37:34 Minuten einmal mehr der schnellste LAC-Läufer. Andrea Gruber zeigte im Frauenrennen über 4,86 km mit 22:29 Minuten eine gute Leistung und bildete gemeinsam mit Nicole Kaspar und Caro Hasenleithner ein Top-Damenteam. Von „Jung“ bis „Älter“ waren wir in den verschiedenen Klassen vertreten. Nikolaus Hinterplattner lief in der U12 ein sehr feines Rennen und wurde Sechster. Sepp Schwarzer und Willi Girkinger waren in der M70 auf den Plätzen zwei und fünf erfolgreich. Hier alle LAC-Ergebnisse.

ALLEN HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Männer Langstrecke (9,6 km)
Bernhard Hinterplattner 37:34 Minuten (5. M40)
Alexander Girkinger 38:44 (6. M30)
Andreas Maier 39:32 (7. M40)
Peter Müller 40:27 (8. M30)
Mahmoud Ali 42:45 (6. Allg. Klasse)
Franz Josef Platzer 43:00 (11. M30)
Tawous Zahedi 46:50 (8. Allg. Klasse)
Sepp Schwarzer 49:32 (2. M70)
Gerhard Strutzenberger 55:17 (7. M60)
Willi Girkinger 56:55 (5. M70)

Frauen (4,86 km)
Andrea Gruber 22:29 (2. W40)
Nicole Kaspar 23:30 (4. W30)
Carolina Hasenleithner 23:36 (2. Allg. Klasse)

U18 Burschen (2,4 km)
3. Reswan Nazari 9:34
5. Ali Musavi 10:52

U14 Burschen (1,2 km)
4. Reza Abdullahi 5:55

U12 Burschen (1,2 km)
6. Nikolaus Hinterplattner 5:23
14. Mohammed Allahjar 6:41
15. Sayad Barwari 6:42
16. Mustafa Nouruzi 6:49
17. Ali Reza Abdullahi 6:52
18. Amir Nasari 8:28

 

Hauptversammlung und Jahresausklang des LAC Nationalpark

Kurz vor dem Jahreswechsel stand beim LAC Nationalpark am 29.12. die alljährliche Jahreshauptversammlung auf dem Programm, welche im Gasthaus Klausner abgehalten wurde. Eröffnet wurde die Versammlung mit einem Rückblick auf das sportlich erfolgreiche Jahr 2017. In diesem Zuge wurden die erfolgreichsten Läuferinnen und Läufer des Jahres geehrt.


Die erfolgreichsten Läuferinnen und Läufer des Jahres 2017 wurden im Zuge der Jahreshauptversamlung geehrt. v.l.n.r. Sepp Schwarzer, Nicole Kaspar, Andreas Gruber, Carolina Hasenleithner, Gerhard Strutzenberger, Andreas Maier, Hans Blaas.

Gemütlicher Silvesterlauf am Altjahrstag

Zu einer kleinen Tradition ist mittlerweile der “interne Silversterlauf” des LAC geworden. Vom Treffpunkt Konditorei Illecker aus wurde eine gemütliche Sonnseiten-Runde gelaufen. Im Anschluss ließ man bei einem Gläschen Sekt das alte Jahr Revue passieren und schmiedete bereits neue sportliche Pläne für das neue Jahr. Das erste große gemeinsame Ziel ist der Geländelaufcup in Neufhofen an der Krems. Nach dem großartigen dritten Platz im Vorjahr will man auch in der diesjährigen Auflage wieder möglichst viele Punkte sammeln. Bereits am 13. Jänner 2018 findet der erste von drei Läufen des Cups in Neuhofen statt!

Lauf zum Denk: Sigi Herndler und Bernhard Hinterplattner sind die LAC-Vereinsmeister 2017

Zum fünften Mal ging es am Samstag, 25. November beim “Lauf zum Denk” um die Vereinsmeistertitel des LAC Nationalpark Molln. Gerade in der ungemütlicheren Jahreszeit ist dieser Lauf in der Mollner Nationalparkregion eine feine Motivation für alle Sportinteressierten. Sigrid Herndler mit herausragendem Streckenrekord von 25:16 Minuten und Bernhard Hinterplattner jubelten als Sieger. Sigi war um fast eine Minute schneller als im Vorjahr und verbesserte die bisherige Bestmarke der Steyrer Topläuferin Katharina Kreundl gleich um 43 Sekunden! Andrea Gruber holte in 32:16 Minuten den zweiten Platz vor Nicole Kaspar mit 33:18.

Bernhard Hinterplattner, der nach einer Pause wegen einer gebrochenen Zehe erstmals wieder rennmäßig unterwegs war, holte in 25:19 Minuten den Sieg  bei den Männern. Alexander Girkinger in 26:44 und Andreas Maier in 30:42 waren auf den Plätzen zwei und drei im Ziel. Der Tagesschnellste kamen von unseren Freunden vom LAC Amateure Steyr. Franz Flankl war in 24:43 ganz vorne.

Eine Strecke von 5,3 km mit 330 Höhenmetern bergauf und 150 Höhenmetern bergab war bis zum Ziel beim „Denk“ zu bewältigen. Vor allem der Abschnitt auf der Forststraße bis zum Wendepunkt scheint jedes Jahr weiter wegzurücken : ) Jedes Mal eine Herausforderung, jedes Jahr ein gutes Gefühl, wenn man es geschafft hat! Der kalte Wind beim Runterlaufen machte die Vorfreude aufs folgende Beisammensein im Cafe Illecker noch größer. Bei der Siegerehrung gab es Urkunden und die Illecker-Spezialität „Busserlberg“ für alle Teilnehmer. Außerdem präsentierte Rudi Eder die neue Kollektion von LAC-Trainingsjacken und LAC-Softshell-Jacken, die bei ihm Sportgeschäft erhältlich sind.

Herzlichen Dank an alle, die bei der Vorbereitung, Gepäcktransport, Wendestelle, Zeitnehmung, Anfeuern … dabei waren und geholfen haben! Auch eine „kleine“ Veranstaltung braucht Planung und Helfer.

Hier die Ergebnisse. Nach vier Jahren mit jeweils unterschiedlichen Gewinnern schafften es mit Sigi und Bernhard erstmals zwei Läufer, einen Sieg zu wiederholen.

Frauen Vereinswertung
Sigrid Herndler 25:16 Minuten – Streckenrekord
Andrea Gruber 32:16 (1. W40)
Nicole Kaspar 33:18 (1. W30)

Männer Vereinswertung
Bernhard Hinterplattner 25:19 (1. M40)
Alexander Girkinger 26:44 (1. M30)
Andreas Maier 30:42 (2. M40)
Moritz Hasenleitner 31:16 (1. M20)
Franz Maier 31:52 (1. M50)
Tawous Zahedi 33:10 (2. M20)
Sepp Schwarzer 33:20 (1. M70)
Gerhard Strutzenberger 36:38 (2. M50)
Willi Pernold 39:29 (3. M50)
Willi Girkinger 40:52 (2. M70)

Walking
Rudi Eder 57:25

Gästeklasse
Franz Flankl 24:43 (Tagesschnellster)
Josef Breitenauer 26:02

Rückblick & Ehrentafel LAC Vereinsmeister

Lauf zum Denk 2017: Sigi Herndler (25:16) und Bernhard Hinterplattner (25:19)
Lauf zum Denk 2016: Sigi Herndler (26:13) und Ali Mahmoud (26:56)
Lauf zum Denk 2015: Magdalena Strutzenberger (35:44) und Alexander Girkinger (26:50)
Lauf zum Denk 2014: Romana Höltschl (30:49) und Bernhard Hinterplattner (24:24)
Lauf zum Denk 2013: Miriam Brandner und Michael Lattner

Laufabenteuer in Paraguay: 12 Stunden, Marathon, 30 km Trailruns ….

Wer sich ein bisschen Fernweh holen will, muss diesen Bericht unbedingt anschauen. Hier schreibt unser LAC-Mitglied Peter Müller von seinen Läufen, die er heuer in Paraguay absolviert hat. Von einem 12-Stunden-Lauf, einem 30-km-Traillauf durch großartige Landschaften, seiner Marathon-Bestzeit von 3:33:57 Stunden in Asuncion und mehreren weiteren Läufen.

Hier seine Laufstory mit vielen eindrucksvollen Bildern:
bericht-peter-muller-april-2017 (pdf-Download)

Super Leistungen für den LAC bei den OÖ Crosslauf-Landesmeisterschaften

Das waren super Leistungen für den LAC Nationalpark Molln bei den OÖ Crosslauf-Landesmeisterschaften am 11.11.2017 in Traun! Bei spätherbstlichen Bedingungen und viel Wind starteten vier Damen und zwei Herren für den LAC bei den Meisterschaftsläufen über 3.360 bzw. 7.760 Meter. Hier die erfreulichen Ergebnisse:

  • 5. Platz in der OÖ Gesamtwertung für Sigi Herndler (12:15 min)
  • 1. Platz W40 für Andrea Gruber (14:23 min)
  • 1. Platz M70 für Sepp Schwarzer (16:06 min)
  • 3. Platz W35 für Nicole Kaspar (15:49 min)
  • 5. Platz in der Frauen-Teamwertung mit Sigi Herndler, Andrea Gruber und Carolina Hasenleithner (42:09 min / 3 x 3.360 km)
  • 34. Platz für Franz Josef Platzer (32:52 min) in der Gesamtwertung des stark besetzten Männerrennens über 7,76 km.

Allen herzlichen Glückwunsch!

 Zur Ergebnisliste

“Lauf zum Denk” mit LAC-Vereinsmeisterschaften am Samstag, 25. November

Der klassische, durchaus anstrengende, trotzdem gut machbare und jedenfalls gesellige “Lauf zum Denk“ steht wieder bevor. Wir laufen und walken am Samstag, 25. November. Dabei finden zum fünften Mal die LAC-Vereinsmeisterschaften statt. Alle Lauf- und Walkingbegeisterten und natürlich alle Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

Walker-Start: 13:00 Uhr
Läufer-Start: 14:00 Uhr

Gestartet wird auf der Denkenstraße (Abzw. Dr. Bauer Straße). Die Strecke führt zum Bauernhof Denk sowie danach weiter auf der Forststraße und wieder zurück zum Ziel beim Denk. Streckenlänge ca. 5,3 Kilometer. Höhenunterschied: rund 330 m bergauf und 150 m bergab.

Siegerehrung: Cafe Illecker ca. 16:00 Uhr
Jeder Teilnehmer erhält einen „Busserlberg“ von der Lebzelterei Illecker
Zeitnehmung: sportstiming Hinterreiter
LAC-Vereinswertung, Gästewertung

Anmeldung bis Dienstag, 21. November bei sport eder (Tel. 07584/2448) oder sport.eder@stn.at

Nenngebühr: Freiwillige Spenden. LAC-Mitglieder gratis.

Rückblick & Ehrentafel

Lauf zum Denk 2016: Vereinsmeister Sigi Herndler und Ali Mahmoud
Lauf zum Denk 2015: Vereinsmeister Magdalena Strutzenberger und Alexander Girkinger
Lauf zum Denk 2014: Vereinsmeister Romana Höltschl und Bernhard Hinterplattner
Lauf zum Denk 2013: Vereinsmeister Miriam Brandner und Michael Lattner

Route 3.302.564 – powered by www.runmap.net

„Goldener“ Wolfgangseelauf mit großer LAC-Beteiligung

Gleich acht LAC-Läufer waren am 15. Oktober an einem strahlend-goldenen Herbstsonntag beim Wolfgangseelauf am Start. Zwei Wochen nach den erfolgreichen Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Ottensheim ging Miriam Brandner sogar über die 27-km-Strecke rund um den See mit Start und Ziel in St. Wolfgang an den Start. Dazwischen wartete der Falkenstein mit einem kräftigen „Up and Down“. Miriam schaffte den Lauf in tollen 2:32:13 Stunden.

Beim 10 km Uferlauf von Gschwendt nach St. Wolfgang war Franz Josef Platzer in 43:28 Minuten der schnellste vom LAC Nationalpark Molln. Moritz Hasenleithner folgte in 46:34. Allen Grund zur Freude hatten die Damen, die sich erneut sehr stark zeigten. Andrea Gruber in 47:51, Nicole Kaspar in 49:15 und Carolina Hasenleithner in 49:20 Minuten brachten feine Läufe ins Ziel. Wolfgang Russegger aus Wien war 56:10 Minuten gut unterwegs. Armin Gruber (fürs „Hoisn Haus“) blieb in 59:04 Minuten ebenfalls unter der 1-Stunden-Marke.

Allen herzlichen Glückwunsch!

 

Vereinsausflug zum Night Run Langenzersdorf

Unser jährlicher Vereinsausflug führte diesmal am 14. Oktober zum „Night Run Langenzersdorf“. An einem wunderschönen Abend in der Heurigengegend vor Wien standen Laufen, Walken und der Spaß im Mittelpunkt.

Im 10-km-Lauf war Sepp Schwarzer wieder in prächtiger Form. In 50:51 Minuten holte er klar den Sieg in der Altersklasse M70. Wilfried Pernold schaffte die Strecke in 54:28 Minuten. Über 5 km war Gerhard Strutzenberger nach 27:09 Minuten im Ziel. Lydia Pernold und Rudi Eder waren im Walking über 5 km aktiv (45:15 Minuten), und mit allen Begleiterinnen und Begleitern wurde es ein genussvoller Samstagabend im Heurigenquartier.

Mit einem Besuch in der „Brot-Erlebniswelt Haubiversum“ in Petzenkirchen im Mostviertel inkl. Mohnflesserl-Backen gab es am Sonntag ein interessantes und lustiges Rückfahrts-Programm, dazu einen kulinarischen Abstecher nach Seitenstetten.

Danke an die ganze Super-Vereinsausflugs-Runde!

Halbmarathon Landesmeisterschaften: Dritter Platz für Sigi Herndler, Silber in der Frauen-Teamwertung, insgesamt sieben LAC-Medaillen

Die Halbmarathon Landesmeisterschaften in Ottensheim am Samstag, 30. September brachten einen der erfolgreichsten Tage für den LAC Nationalpark Molln in der Vereinsgeschichte. Herausragend der dritte Platz in der Gesamtwertung der Frauen für Sigrid Herndler. Sie erzielte in 1:26:14 Stunden eine neue persönliche Bestzeit und ließ auf schwieriger Strecke bei sehr warmen Temperaturen starke Konkurrenz hinter sich. „Dass ich Dritte werden kann, hätte ich vorher nicht gedacht!“, war sie hocherfreut. Erstmals stellte der LAC diesmal ein Frauenteam bei Halbmarathon-Landesmeisterschaften. Die starken Leistungen aller Läuferinnen wurden mit Silber belohnt! Gemeinsam mit Herndler, die auch Siegerin der Allgemeinen Klasse wurde, holten Miriam Brandner mit neuer Bestzeit von 1:45:27 und Andrea Gruber mit super Halbmarathondebüt von 1:48:56 den zweiten Platz in der Landesmeisterschaftswertung. Carolina Hasenleithner kam in 1:56:45 auf den siebten Platz in der Allgemeinen Klasse und zeigte auf dem fordernden 2-Runden-Kurs mit etlichen Steigungen inklusive einer Wiesenweg-Passage einmal mehr ein gutes Rennen.

Weitere Medaillenerfolge brachten die Masters-Wertungen der OÖ Landesmeisterschaften. Andrea Gruber in der W40 und Alexander Girkinger (1:37:41) in der M35 holten jeweils den zweiten Platz. Andreas Maier erreichte in der M45 mit 1:31:12 Rang drei. In der Landesmeisterschafts-Teamwertung der Männer landeten Maier, Girkinger und Franz Josef Platzer (1:57:04), der nach langer Laufpause wieder an einem Rennen teilgenommen hat, auf dem vierten Platz.

Bei den Landesmeisterschaften gab es damit fünf LAC-Medaillen, dazu noch in der Volkslaufwertung den Sieg in der Allgemeinen Klasse der unter 35-Jährigen für Sigi Herndler und Rang drei für Andrea Gruber in der W40.

Unbelohnt blieb leider die Anstrengung von Sepp Schwarzer. Bei einer vom Veranstalter missverständlich organisierten Abzweigung bog er wie einige andere Läufer auch zu früh ab und musste so den Landesmeistertitel in der M70 sausen lassen. Seine Zeit im Bereich von 1:59 Stunden war erneut sehr stark, kam aber nicht in die Wertung. Unabhängig davon hat das Organisationsteam aber eine feine Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Ein läuferisches Detail zum Schluss: Bemerkenswert, wie gut sich Sigrid und Miriam ihren Lauf eingeteilt haben, der führte. Als Einzige des Frauenfeldes schaffte es Sigi, die zweite Runde schneller zu laufen als die erste (43:09 + 43:04 Minuten). Miriam war praktisch konstant (52:42 + 52:44 Minuten), während fast alle anderen Teilnehmer auf der zweiten Streckenhälfte doch langsamer geworden waren.

Danke an Hans Blaas und Gerhard Strutzenberger für die Betreuung und allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse: HIER KLICKEN!

Rudi Lechner Bezirksmeister beim 20. Triathlon-Jubiläum in Klaus

Ein Nachtrag vom Sommer, der aber um nichts weniger interessant ist. Rudi Lechner hat am 19. August an der 20. Auflage des Klaus Triathlon teilgenommen und wurde für seine 15. Teilnahme geehrt. In der M60 holte er den Bezirksmeistertitel! 500 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und 6 Kilometer Laufen waren zu bewältigen. Hier sein Bericht:

Wer öfter als 2x am Klaus Triathlon teilgenommen hat, dem war ziemlich sicher einmal ein Regentag beschert. Zur gefeierten 20. Auflage dieses Bewerbs traf diese Wahrscheinlichkeit wieder eindrucksvoll zu. Das Organisations Team hatte die Abwicklung aber wieder bestens im Griff. Das Schwimmbecken hatte sensationelle 24,8 ° und wäre ringsum der angenehmste Ort zum Verweilen gewesen. Im Gegensatz dazu war gleich darauf die MTB Strecke durch eingewehtes Blattwerk und sumpfige Pfützen schwierig wie nie zuvor. Mehrere Stürze waren die Folge doch bis auf einen, der zum Check ins KH führte verliefen sie glimpflich. Mein Abgang hatte nur ein paar Abschürfungen zur Folge und nach Einrichten des Kettenspanners fühlte ich die Herausforderung im Aufholen zu jenen, die mich während meines Stillstandes überholt hatten. Wegen des Regenwetters war bei der Wechselzone oder auf der Laufstrecke weniger Publikum doch dieses feuerte lautstark die Stimmung an. Trotz des Starterfeldes von Teilnehmern mit (Welt)klasse Erfolgen geben sich nach wie vor ambitionierte Alltags Sportler mit ihnen die Hand. Die Veranstaltung hat ihre familiäre Stimmung nie verloren.
Gerald Will konnte sich bei seiner 5. Teilnahme den 4. Tages Sieg holen. Bezirksmeister bei den Herren wurde Bernhard Lanz von der LG Kirchdorf, bei den Damen holte diesen Titel Claudia Brösenhuber nach Molln. Vize Bürgermeister Manfrede Hofbauer gratulierte zu diesem Erfolg persönlich.
Bei der Siegerehrung, bei der mir zur 15. Teilnahme ein Ehrenpreis überreicht wurde (auch mit Startnummer 15 wurde dies hervor gehoben) durfte ich als kurzfristig selbsterwählter Athletensprecher den Veranstaltern das Kompliment machen, dass Klaus noch nie eine fade Angelegenheit war. Auch LAC-Jugendtrainer Gerhard Strutzenberger, unterstützend an der Rennstrecke, freute sich mit mir.