Rückenwind von Firma Piesslinger für den LAC-Nachwuchs

Jeden Dienstag trainieren die jungen Sportlerinnen und Sportler des LAC (Leichtathletik-Club) Nationalpark Molln. Damit es noch besser läuft, stattete die Firma Piesslinger den LAC-Nachwuchs mit gelben T-Shirts und blauen Sportbeuteln aus und ermöglichte die Anschaffung von Trainingshürden. Geschäftsführer Klaus Waselmayr besuchte aus diesem Anlass die Burschen und Mädchen beim Training im Turnsaal der NMS Molln. Schnelligkeit, Koordination, Fitness, Spiele und Spaß stehen immer im Mittelpunkt. Trainerin Caro Hasenleithner motiviert die Kids stets mit neuen Ideen und Übungen. Die Vielfalt der Leichtathletik bietet für jeden etwas, fast unabhängig vom Alter, und sie stärkt in jeder Hinsicht.

Herzlichen Dank der Firma Piesslinger für die Unterstützung der Sportaktivität für die kommende Generation!

Trainingszeiten sind jeden Dienstag von 17 bis 18:30 Uhr, NMS Molln, Turnsaal. Komm vorbei und probier es aus!

Lauf zum Denk: Franz Josef Platzer und Sigi Herndler sind die LAC-Vereinsmeister 2018

Zum sechsten Mal ging es am Samstag, 17. November beim “Lauf zum Denk” um die Vereinsmeistertitel des LAC Nationalpark Molln. Eine Strecke von 5,3 km mit 330 Höhenmetern bergauf und 150 Höhenmetern bergab war bis zum Ziel beim „Denk“ zu bewältigen. Bei strahlendem Spätherbstwetter jubelten Franz Josef Platzer zum ersten Mal und Sigrid Herndler zum dritten Mal als Sieger.

Platzer erzielte in 26:01 Minuten seine bisher schnellste Zeit auf diesem Kurs und siegte vor Moritz Hasenleithner (29:21) und Franz Maier (31:15). Sigrid Herndler war in 31:04 Minuten einmal mehr nicht zu schlagen. Dabei feierte sie sogar den zweiten Sieg an diesem Tag, denn vormittags war sie bereits beim Crosslauf in Eidenberg die Schnellste. Andrea Gruber war in 31:26 Minuten gegenüber dem Vorjahr um fast eine Minute schneller und holte Rang zwei vor Ulrike Platzer mit 35:18 Minuten.
Der Tagesschnellste kam von den Lauf-Freunden vom LAC Amateure Steyr. Franz Flankl war in 24:54 Minuten ganz vorne.

Bei der Siegerehrung im Cafe Illecker gab es Urkunden und die Illecker-Spezialität „Busserlberg“ für alle Teilnehmer.

Herzlichen Dank an alle, die bei der Vorbereitung, Gepäcktransport, Wendestelle, Zeitnehmung, Anfeuern … dabei waren und geholfen haben! Auch eine „kleine“ Veranstaltung braucht Planung und Helfer.

Hier die Ergebnisse:

Frauen Vereinswertung
Sigrid Herndler 31:04 Minuten (1. W20)
Andrea Gruber 31:26 (1. W40)
Ulrike Platzer 35:18 (1. W50)

Männer Vereinswertung
Franz Josef Platzer 26:01 (1. M30)
Moritz Hasenleithner 29:20 (1. M20)
Franz Maier 31:15 (1. M50)
Sepp Schwarzer 33:00 (1. M70)

Walking
Gudrun Kössner 59:00
Rudi Eder 59:00

Gästeklasse
Franz Flankl 24:54 (Tagesschnellster)
Josef Breitenauer 25:51
Martin Krumenacker 31:04

Rückblick & Ehrentafel LAC Vereinsmeister

Lauf zum Denk 2018: Sigi Herndler (31:04) und Franz Josef Platzer (26:01)
Lauf zum Denk 2017: Sigi Herndler (25:16) und Bernhard Hinterplattner (25:19)
Lauf zum Denk 2016:
Sigi Herndler (26:13) und Mahmoud Ali (26:56)
Lauf zum Denk 2015: Magdalena Strutzenberger (35:44) und Alexander Girkinger (26:50)
Lauf zum Denk 2014: Romana Höltschl (30:49) und Bernhard Hinterplattner (24:24)
Lauf zum Denk 2013: Miriam Brandner und Michael Lattner (kürzere Strecke)

 

Landesmeistertitel M75 Crosslauf für Sepp Schwarzer

Bei den OÖ Landesmeisterschaften im Crosslauf am 10. November haben die LAC-Läufer starke Leistungen gezeigt. Auf gut bekanntem Terrain in Neuhofen feierte Sepp Schwarzer den Gewinn des M75-Landesmeistertitels. Sigrid Herndler erreichte in einem sehr guten Rennen gegen starke Konkurrenz den vierten Platz in der Allgemeinen Klasse der Frauen. Franz Josef Platzer gelang eines seiner bisher besten Rennen und platzierte sich auf der Langstrecke der Männer auf Rang 36.

Allen herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse: Hier klicken!

 

Sepp Schwarzer holt Klassensieg am Wolfgangsee

Der Wolfgangseelauf am 21. Oktober war für den LAC Nationalpark Molln ein sehr erfolgreiches Ereignis. Österreichs bekanntester Landschaftslauf über 27 Kilometer durchs herbstliche Salzkammergut lockte über 6000 Teilnehmer an. Auf der klassischen Runde um den See feierte Sepp Schwarzer den Klassensieg in der M75. Er legte die Strecke mit Start und Ziel in St. Wolfgang in hervorragenden 2:41:14 Stunden zurück.
Wolfgang Russegger in 3:03:54 und Armin Gruber in 3:09:11 schafften ebenfalls die klassische Seerunde. Sehr beachtlich die Leistungen der Mollner über beim 10-km-Uferlauf. Franz Josef Platzer läuft tolle 40:43 Minuten, Ulrike Platzer legt diese Strecke in 55:15 zurück.
Allen herzlichen Glückwunsch!

Sigrid Herndler: Bronze bei OÖ Landesmeisterschaften 10.000 Meter

Super Erfolg für Sigrid Herndler: Bei den OÖ Landesmeisterschaften im 10.000-m-Lauf am 5. Oktober holte sie in 39:39,61 Minuten den dritten Platz – und das nach einer Urlaubs-Laufpause! „Damit kann ich zufrieden in die Saisonvorbereitung für 2019 starten“, kommentierte sie nach dem Rennen über 25 Runden auf der Leichtathletikanlage von Neuhofen an der Krems. Vor ihr lagen nur Anna Glack (39:13,44), mit der sie lange gemeinsam gelaufen war, und die Landesmeisterin Anita Baierl (36:19,82).

Herzlichen Glückwunsch!

Vereinsausflug zum Loipersdorfer Buschenschanklauf

Der diesjährige LAC-Vereinsausflug führte nach einem Tipp von Gerhard Strutzenberger zum Loipersdorfer Buschenschanklauf. Der Name der Veranstaltung war Programm, und niemand wurde enttäuscht. Vom Walking bis zum Halbmarathon war für jeden etwas im sportlichen Angebot dabei. Start für die Bewerbe war bei der Therme Loipersdorf, das Ziel lag am Ortsplatz. Dazwischen ging es auf dem kupierten Höhenweg, auf Laufstrecken mit herrlichen Ausblicken auf die „Ost-Steirische Toskana“, vorbei an den beliebtesten Buschenschanken der Region. Live-Musik und Buschenschankjause bei den Labestellen und im Ziel beim Buschenschankfest verliehen dem Lauf ein besonderes Flair.

Die LAC-Läuferinnen und Läufer konnten nach dem Lauf mit mehreren Stockerlplätzen in der Weingegend feiern. Sepp Schwarzer siegte im Halbmarathon in der M70, ebenso war Janis Pernold bei den Junioren über 10,8 km der Schnellste. Andrea Gruber holte den dritten Platz in der W40.

Hier die Ergebnisse der LAC-Teilnehmer:

Halbmarathon
Franz Josef Platzer 1:49:39 Stunden
Sepp Schwarzer 1:51:21 Stunden (1. Platz M70)
Armin Gruber 2:04:26 Stunden

Steinlauf (10,8 km)
Andrea Gruber 50:21 Minuten (3. W40)
Gerhard Strutzenberger 55:14 (4. M60)
Ulrike Platzer 56:40 (4. W50)
Janis Pernold 1:12:56 (1. Junioren)
Wilfried Pernold 1:12:58

Nordic Walking (13 km)
Rudolf Eder, Martina Trinko, Lydia Pernold, Anneliese Widhalm

Rudi Lechner Dritter beim Almsee Einzelzeitfahren

Am gleichen Tag, als in Innsbruck die Rad-WM eröffnet wurde, trat auch Rudi Lechner wettkampfmäßig in die Pedale. Mit fast 33 km/h flitzte er beim Almsee Einzelzeitfahren am 22. September in Grünau über die Strecke. 26,7 Kilometer und 200 Höhenmeter von Grünau Ort bis zum Almsee und retour waren zu bewältigen. Die Teilnehmer wurden mit einem Startintervall von einer Minute losgelassen.

Rudi legte die Strecke in 49:04 Minuten zurück und holte damit den dritten Platz in der Klasse M60! „Trotz des Wettersturzes in der Nacht waren optimale Bedingungen, die Spannung rührte einmal mehr von den Teilnehmern weil jeder seine eigene Schallmauer durchbrechen will und deshalb positiv geladen an den Start geht“, kommentierte er.

Mit über 200 Startern und sehr flotten Siegerleistungen zählt dieses Rennen des Vereins URC Grünau zu den Hochkarätern des oberösterreichischen Einzelzeitfahrens.

Hier die Ergebnisse!

Großartiger Mollner Ortslauf beim 40. Standerlmarkt-Jubiläum

Sigrid Herndler und Andreas Zemsauer gewinnen

Laufbegeisterung, Publikum, Stimmung und Wetter waren perfekt: Der Mollner Ortslauf zum 40. Jubiläum des Standerlmarkts am Samstag, 7. Juli hat mehr Läufer und Besucher begeistert als je zuvor. 70 Aktive von 5 bis 75 Jahren waren erfolgreich dabei. Als Sieger jubelten Sigrid Herndler und Andreas Zemsauer, beide vom LAC Nationalpark Molln. Unter den interessierten Fans des Laufs war auch Tischtennis-Ass Liu Jia, Europameisterin und Olympiateilnehmerin für Österreich, die gerne nach Molln in die Nationalparkregion zum Wandern kommt.

Herndler siegte auf dem 6-Runden-Kurs über 5,4 Kilometer zum dritten Mal in Folge. Mit neuem Streckenrekord von 19:50,55 Minuten lief sie in der zweiten Rennhälfte sogar allen Männern davon! Herndler war mehr als eine Minute schneller als bei ihrem bisherigen Rekordlauf im Vorjahr. Andrea Gruber in persönlicher Molln-Bestzeit von 23:12 und Iris Glöckl in 24:24 Minuten holten die Plätze zwei und drei der Gesamtwertung.

Andreas Zemsauer setzte sich bei den Männern mit einem starken Finale von seinen Konkurrenten ab. In starken 20:11,06 Minuten feierte der Vorjahres-Dritte seinen ersten Ortsmeistertitel vor dem zunächst führenden Franz Josef Platzer (20:33,51) und Mario Kreuzhuber (20:55,13). „Es ist ein Traum, dass ich hier als Sieger stehen kann“, jubelte er bei der Siegerehrung am Gemeindeplatz, wo er ebenso wie Gesamtsiegerin Sigi Herndler ein großes Lebkuchenherz der Konditorei Illecker überreicht bekam.

Mit Teamgeist und Spaß hat der Staffelbewerb die Teilnehmer motiviert. Über 3 mal 2 Runden kam es zum sportlichen Aufeinandertreffen von Kindern, Jugendlichen und einer Mannschaft des Mollner Musikvereins. Schlagzeuger Johann Laglstorfer legte als Startläufer einen richtig flotten Laufrhythmus vor. Am Ende war aber die Jugendstaffel mit Elias Felbermayr, Hanna Fuchs und Franz Kobler mit super Laufzeit 22:16 Minuten vorne. Die Musiker mit Laglstorfer, Klarinettist und Maultrommler Manfred Rußmann sowie Klarinettist Julian Weghuber holten in 22:33 Minuten Rang zwei. Nicht weit dahinter folgte nach tollem Einsatz schon die Kids-Staffel mit Luca Kammerhuber, David Laglstorfer und Stefan Schwarz in 23:05 Minuten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Walking-Trio Petra Schwarzer, Gudrun Kössner und Rudolf Eder. Bei den Kinderläufen ging es mit großer Begeisterung über 900 Meter zur Sache. Leichtathletik-Talent Leonie Kronberger in 3:04,56 Minuten und Elias Brandner in 3:30,07 Minuten legten als Schnellste wirklich flotte Zeiten hin.

Alle Kinder haben im Ziel eine Medaille erhalten. Bei der Siegerehrung auf der Festbühne am Gemeindeplatz erhielten alle Teilnehmer eine persönliche Urkunde, die Top-3 jeder Klasse wurden zudem mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Hier gibt’s alle Ergebnisse (pdf)

Bilder im LAC-Facebook-Album

Die Klassensieger:

Burschen / Mädchen 900 m
U8: David Eder 4:29,75 min
U10: Larissa Deutsch 3:40,11 – Mustafa Nouruzi 3:59,18
U12: Leonie Kronberger 3:04,56 – Elias Brandner 3:30,07
U14: Leonie Felbinger 3:26,86 – Mohammed Abullahi 3:50,65

Erwachsene 5,4 km
Junioren: Theresa Kerbl 27:48,77 – Reswan Nazari 21:05,38
Allg. Klasse: Sigrid Herndler 19:50,55 – Mario Kreuzhuber 20:55,13
AK 30: Iris Glöckl 24:24,08 – Franz Josef Platzer 20:33,51
AK 40: Andrea Gruber 23:12,21 – Andreas Zemsauer 20:11,06
AK 50: Ulrike Platzer 26:52,59 – Erwin Klement 23:13,82
AK70: 1. Sepp Schwarzer 25:51,62, 2. Willi Girkinger 29:42,77

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern – ihr ward super! Teilnahmeberechtigt waren alle begeisterten Läufer aus Molln, Grünburg und Steinbach an der Steyr sowie Mitglieder von Mollner Vereinen und Mitarbeiter von Mollner Unternehmen. Danke an alle fleißigen Hände, die in der Organisation vorbereitet und geholfen haben! Danke für die Unterstützung durch die Gemeinde Molln, Sport Eder, Cafe Illecker.

 

Caro Hasenleithner und Gerhard Strutzenberger sind „Übungsleiter für Leichtathletik“

Zwei intensive Ausbildungs-Wochenenden haben Carolina Hasenleithner und Gerhard Strutzenberger in diesem Frühjahr in Leibnitz absolviert. Zahlreiche Übungen, Infos und Tipps in Theorie und Praxis haben sie mitgenommen. Jetzt dürfen sie sich ganz offiziell „Übungsleiter für Leichtathletik“ nennen. Die Urkunden dazu sind vor Kurzem eingelangt. Wir gratulieren herzlich zu dieser Ausbildung!

Für das wöchentliche LAC-Nachwuchstraining und die sportliche Vereinsarbeit ist das ein toller Gewinn an Know-How. An jedem Dienstag, 17 Uhr, ist für junge Sportler Treffpunkt in der NMS Molln.

Die Schwerpunkte des Trainings liegen auf Koordination, Ausdauer und Fitness. Haben wir dein Interesse geweckt oder hast du noch weitere Fragen? Dann melde dich bei:

Carolina Hasenleithner: 0664/1353507
Nicole Kaspar: 0650/9621037

Reswan Nazari holt Silber bei OÖ U18-Landesmeisterschaften

Bei den OÖ U18-Leichtathletik-Landesmeisterschaften holte Reswan Nazari in Linz eine Silbermedaille für den LAC Nationalpark Molln. Mit Laufzeit 11:41,22 Minuten über 3.000 Meter freute er sich über einen Platz am Siegespodest. Zuvor war er bereits über 800 Meter am Start. Nach engagiertem Beginn konnte er sein Tempo nicht ganz halten, erreichte in der respektablen Zeit von 2:24,20 Minuten aber den neunten Rang.

Beim traditionellen Parklauf in Kirchdorf, zu dem die Schulen aus dem Bezirk ihre besten Läufer schicken, schaffte er am 24. Mai für die NMS Grünburg den Sieg in seiner Altersklasse (Jahrgang 2002) und erzielte in 6:00,84 Minuten für die Strecke von unter zwei Kilometern die zweitschnellste Zeit des Tages.

Herzlichen Glückwunsch und danke an Franz Hinterreiter und Gerhard Strutzenberger für die Unterstützung!