Erfolgreicher Frühlingsbeginn für den LAC Nationalpark

Gesamtsieg für Sigi Herndler beim Florianer Frühlingslauf

Am Samstag, 17. März fand der Frühlingslauf in St. Florian statt. Die 10 Kilometer lange Strecke diente Sigi Herndler als ideale Halbmarathonvorbereitung, die mit einem Sieg gekrönt wurde. In einer Zeit 40:19 Minuten bewältigte sie die mit mehreren Anstiegen gewürzte Strecke, getrieben von der Zweitplatzierten Irmi Kubicka. Wir gratulieren zum Sieg!

Magdalena Strutzenberger mit Bestzeit beim Traunuferlauf

Der Traunuferlauf in Lambach bildete den Auftakt für den 14. Traunviertler Laufcup. Magdalena Strutzenberger startete in der Schülerwertung in das 4.150 Meter lange Rennen. In einem starken Zielsprint konnte sie sogar die schnellste der gleichzeitig auf der Strecke befindlichen Damen überholen! Somit überquerte sie in einer Zeit von 18:32 als schnellste aller weiblichen Teilnehmerinnen die Ziellinie. Wir gratulieren außerdem zum Sieg in der Klasse WU16!

Willi Pernold 6 Stunden beim Benefizlauf in Lassee unterwegs

Beim 5. Benefizlauf zugunsten des Kinderhospiz Sterntalerhof in Lassee konnten auf einer 1.900 Meter langen Runde wahlweise ein 3-, oder ein 6-Stunden-Lauf zurückgelegt werden. Willi Pernold entschied sich für die längere Variante, seine zurückgelegte Gesamtdistanz von 50,2 Kilometern sind eine wahrlich runde Sache. Wir gratulieren zur tollen Leistung!

Sepp Schwarzer Zweiter beim Halbmarathon in Wels

Der Welser Halbmarathon ist aus vielerlei Hinsicht beliebt. Einerseits wegen der schnellen Strecke, die immer wieder für persönliche Bestleistungen gut ist. Andererseits auch wegen seines Termins, der gut als Trainingswettkampf in die Marathonvorbereitung vieler Läufer passt. Wenn man so wie Sepp Schwarzer gute Aussichten auf einen Stockerlplatz oder Klassensieg hat, kann man sich den Lauf ohnehin nicht entgehen lassen. Auch bei der diesjährigen Ausgabe am Palmsonntag 2016 sollte sich die Teilnahme bezahlt machen. Sepp Schwarzer errichte in einer hervorragenden Zeit von 1:45:55 Stunden das Ziel des Halbmarathons und musste sich in der AK70 nur dem drei Jahre jüngeren Karl Weber aus Mondsse geschlagen geben. Wir gratulieren zu Platz 2!

Der Kenianer Dennis-Kipkorir Rutoh knackte heuer übrigens den Streckenrekord in Wels, er lief die 21,1 Kilometer in 1:03:14.

Renate und Manfred Rettenegger im Wiener Prater

In Wien wirft der Vienna City Marathon am 10. April bereits seine Schatten voraus, in den Wochen davor locken aber auch andere Laufveranstaltungen Läuferinnen und Läufer in die Bundeshauptstadt. So geschehen am vergangenen Sonntag, wo Renate Rettenegger auf der 7-Kilometer Distanz bei einem Rennen im Wiener Prater teilnahm. Mit einer Zeit von 0:46:31,4 Minuten erreichte sie Platz 17 in der Klasse W50. Manfred nahm die 14,2 km in Angriff und finishte unter mehr als 300 Teilnehmern als 59. im Gesamtrang und erzielte in seiner Klasse den 7.Platz, in einer Zeit von 1:06:54.

Nächster Termin: Bezirksgeländelauf am Freitag, 08. April in Micheldorf

Am Freitag, 08 April findet wieder die vereinsoffene Bezirks-Geländelaufmeisterschaft im Bezirks-Sportzentrum Micheldorf statt.

Ausschreibung Bezirks-Geländelaufmeisterschaft Kirchdorf 2016 (PDF)

 

LAC Nationalpark bei den OÖ Cross Landesmeisterschaften in Neuhofen

Nur wenige Wochen nach dem beliebten Neuhofner Crosslauf Cup fanden am 05. März auf der selben Strecke, allerdings über abweichende Distanzen, die Oberösterreichischen Cross Landesmeisterschaften statt. Der LAC Nationalpark nahm mit sechs Athleten an den Meisterschaften teil.

Alexander und Willi Girkinger gingen gemeinsam über die Distanz von 7.200 Metern ins Rennen. Alexander belegte mit 28:51 Minuten Platz 7 in der Klasse M35, Willi Girkinger landete auf Platz 4 in der Klasse M65.

2.400 Meter waren von den Läuferinnen und Läufern in der U18 zu absolvieren. Die junge Steinbacherin Magdalena Strutzenberger konnte sich in der für sie noch neuen Altersklasse mit Platz 3 gut behaupten, ihre Zeit 10:47. Mit 3.600 Metern eine Runde mehr zu laufen hatten die weiteren Damen-Klassen. Ulli Platzer belegte Platz 2 in der Klasse W50! Für Sigrid Herndler waren die drei Runden möglicherweise sogar etwas zu kurz, im Finish konnte sie noch zwei Plätze gut machen und belegte Platz 5 in der allg. Klasse.

Sepp Schwarzer musste sich in der Klasse M70 nur einem Gegner geschlagen geben, Platz 2 für den Leonsteiner!

Weiterlesen