Magdalena Strutzenberger und Alexander Girkinger sind die LAC-Vereinsmeister 2015

Vereinsmeisterschaften LAC Nationalpark 2015

Eine Auswahl der örtlichen Vereinsmitglieder, aufgewertet auch durch Spitzenläufer der LG Kirchdorf und der Amateure Steyr, traf sich auch heuer wieder beim Lauf auf der Denkenstraße zur Vereinmeisertschaft. Das erste Drittel auf Asphalt war durch den Schneepflug noch schneefrei gehalten, ab dem Übergang auf die Forststraße änderte sich die Strecke aber zu winterlichem Trailcharakter. 10 cm Schneehöhe, nur durch eine eisige Autospur “schneller” gemacht forderten ab dem Bergbauernhof Denk die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten der Läufer besonders. Die Läufergruppen hatten sich bis dort aber längst aufgefädelt, nur die beiden Andis, Vereins Obmann Maier und Konkurrent Zemsauer liefen bis zur Ziellinie Kopf an Kopf und teilten sich den Klassensieg. Aus diesem Duell resultierte auch der einzige Bericht über einen Sturz. Den Meistertitel holte sich gleich bei seinem ersten Antreten Alexander Girkinger, der sich gleichzeitig den Sieg in der Allgemeinen Klasse sicherte. Bei der 3. Durchführung der 3. Sieger, ein weiteres belebendes Zeichen für den Verein. Klassensieger waren des Weiteren Rudi Lechner, Willi Girkinger, Sepp Schwarzer und Hermann Grall.

Den Damentitel brachte Magdalena Strutzenberger in ihren Besitz nachdem sie im Vorjahr wegen ihrer Asthma-Anfälligkeit w.o. geben hatte müssen. Den Walking Bewerb finalisierten Lydia Pernold und Rudi Eder als schnellste. Aufgewertet durch einen köstlichen Busserlberg für jeden Teilnehmer, wie die Zeitnehmung gesponsort von Joschi Illecker, wurde die Siegerehrung in geselliger Runde in seinem Cafe abgehalten. Dieses Rennen bei winterlichen Bedingungen war ein erster Test für die Umstellung auf die kalte Jahreszeit. Für Spezialisten und eifrige Trainierer warten nämlich bereits die nächsten Herausforderungen, spätestens bei den Silvesterläufen.

Ein besonderer Dank der Organisation, in gewohnt gewissenhafter Weise angeführt von unserem Hans. Auch vom Streckenrand kam wieder Unterstützung, seit Beginn der Laufveranstaltungen des LAC in Molln ist Frau Hildegard Kothgassner immer zum Anspornen dabei und hält sich dabei fit.

 

Weitere Fotos auf Facebook – Danke an Lisa Lechner für die Bilder!

Ergebnisliste: HIER KLICKEN!

 

LAC-Kleidung für Flüchtlinge in der „Schön“

Niemand hat wohl übersehen, dass viele Flüchtlinge aus Syrien und anderen Ländern nach Österreich gekommen sind. Nicht erst in jüngster Zeit, aber seit wenigen Monaten deutlich stärker als zuvor. Einige Personen aus Tschetschenien und dem Irak waren in der „Schön“ in Micheldorf untergebracht. Vor einiger Zeit hat Agnes Brandl, die dort eine Unterkunft betreut, bei Rudolf Eder, unserem Kassier, wegen Kleidung angefragt, die dringend benötigt wurde. Einige Stücke aus der LAC-Vereinsausstattung der Jahre 2005 bis 2010 waren im Lager, die wir gern zur Verfügung gestellt haben.

Die Flüchtlinge sind mittlerweile wieder aus dem Haus in der Schön ausgezogen. Agnes Brandl hat uns ein „Danke“ im Namen der Flüchtlinge und diese zwei Bilder übermittelt.

 

Siege für Sigrid Herndler und Magdalena Strutzenberger beim Kürnberglauf

Beim Kürnberglauf in Leonding sind Sigrid Herndler und Magdalena Strutzenberger ganz oben gestanden! Am 14. November, bei noch prächtigen und angenehmen Herbstbedingungen, war ein wunderschöner Wald- und Geländekurs zurückzulegen.

Sigi holte beim Trail-Lauf über 26 km den Gesamtsieg! Magdalena war bei den Schülerinnen über 2 km in  9:29 Minuten die Schnellste. Alexander Girkinger legte ebenfalls die 26-km-Langdistanz zurück und erreichte den 14. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnisse

Bild: Michael Pühringer / www.kuernberglauf.at

 

Magdalena Strutzenberger siegt beim Pesenbachtallauf

Pesenbachtallauf 2015 - Haribo Kinderlauf

Am 07. November fand in Lacken im Mühlkreis der 29. Pesenbachtallauf statt. Neben dem Hauptlauf über 11 km erfreute sich auch der “Haribo Kinderlauf” über rege Beteiligung. Magdalena Strutzenberger ging in der Klasse U16 weiblich an den Start und bewältigte die 1,35 km lange Strecke in einem Schnitt von 03:51 min/km. In einer Zeit von 5:12,57 Minuten bedeutete das nicht nur Platz 1 unter den weiblichen Teilnehmerinnen, auch die schnellsten männlichen Jugendlichen konnte Magdalena hinter sich lassen!