Vier Podestplätze beim Holzbirndllauf in Waldneukirchen

Ein Läuferquartett des LAC Nationalpark Molln war am 14. September beim Waldneukirchner Holzbirndllauf über 3,2 Kilometer am Start. Im Rahmen des Marktfests gab es viele Zuschauer und tolle Stimmung. Alle vier schafften es aufs Podest:

 

Herbert Lugmayr 12:31 Minuten (3. M40)

Nicole Kaspar 15:21 Minuten (2. W30)

Ulrike Platzer 15:39 Minuten (1. W50)

Carolina Hasenleithner 17:32 Minuten (3. W20)

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Kalktrophy auf den Gaisberg

Bild: Fotoclub MollnRund 125 Teilnehmer gab es bei der „Kalk Trophy“ auf den Gaisberg am 13. September. Der eine Teil fuhr am Mountainbike über 9,8 Kilometer, der andere lief durch den Tunnel 5,2 Kilometer bergauf. Bei den Radlern war Sepp Schwarzer erfolgreich. Bei Regen und Kälte schaffte er die Strecke in 58:28 Minuten und holte den Sieg in der Klasse M60.

 

Im Tunnel-Lauf waren die Teilnehmer vom Regen großteils geschützt, aber man merkte am starken Dunst das nasse Wetter. Michael Lattner lief in 39:30 Minuten auf den 7. Platz in der M30. Rudi Lechner kam nach 46:39 Minuten ins Ziel und wurde Vierter in der M60.

 

Nachtrag zu Rudi Lechner: Am 9. August war er beim Triathlon in Klaus am Start. Nach 500 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 6 km Laufen holte er in 1:32:17 Stunden den Klassensieg M60 und damit den Bezirksmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch!

Bild: Fotoclub Molln

 

LAC-Vereinsausflug zum Stainzer Schilcherlauf

Sehr erfolgreich und ebenso lustig ist der LAC-Vereinsausflug zum Stainzer Schilcherlauf in die Südsteiermark über die Bühne gegangen. Vier Teilnehmer nahmen bei Regenwetter den Halbmarathon in Angriff. Franz Maier war auf der hügeligen Strecke in 1:40:39 Stunden der Schnellste. Sepp Schwarzer glänzte als Sieger der M70 (1:49:24 Stunden). Ulrike Platzer holte in der W50 in 1:54:57 Stunden den achten Platz. Wilfried Pernold finishte die 21,1 Kilometer in 2:00:19 Stunden.

 

In der Halbmarathon-Staffel (4 x 5,25km) ging ein Mixed-Team des LAC Nationalpark Molln an den Start und holte unter 39 Mannschaften den tollen sechsten Platz sowie Rang vier innerhalb der Mixed-Teams. Michael Lattner, Magdalena Strutzenberger, Nicole Kaspar und Herbert Lugmayr schafften die Strecke in 1:29:17 Stunden.

 

Chauffeur Karl Thaler nahm den Viertelmarathon in Angriff. Im Nordic Walking über diese Distanz waren Lydia Pernold, Anneliese Widhalm und Rudi Eder unterwegs. Rechtzeitig zur Siegerehrung am Samstagabend hatte sich der Regen wieder verzogen. Somit gab es beste Voraussetzungen, auch nach dem Rennen Ausdauer zu beweisen. Bei toller Stimmung wurden alle Teilnehmer gefeiert. “Bei uns is immer a Hetz!” lautete das Motto der Veranstalter – und erst Recht, wenn LAC-Läufer mit dabei sind!

 

Halbmarathon

Franz Maier 1:40:39 Stunden

Sepp Schwarzer 1:49:24 Stunden (1. M70)

Ulrike Platzer 1:54:57 Stunden (8. W50)

Wilfried Pernold 2:00:19 Stunden

 

Halbmarathon-Staffel (4 x 5,25km)

Michael Lattner, Magdalena Strutzenberger, Nicole Kaspar, Herbert Lugmayr 1:29:17 Stunden

6. Platz unter 39 Mannschaften

 

10,5km

Karl Thaler 1:33:29 Stunden

 

10,5km Nordic Walking

Lydia Pernold 1:37:34 Stunden

Anneliese Widhalm 1:46:22

Rudolf Eder 1:46:18

 

 

Pech für Romana Hötschl bei Österreichischen Meisterschaften in Salzburg

Mit großen Ambitionen und guten Chancen ist Romana Höltschl aus Steinbach am Ziehberg am Samstag bei den Österreichischen U16-Meisterschaften in Salzburg-Rif über 3000 Meter an den Start gegangen. Nach dem Landesmeistertitel wollte sie auch gegen österreichweite Konkurrenz ein gutes Rennen zeigen – und alles schien perfekt zu laufen. Die große Favoritin Cornelia Wohlfahrt aus Klagenfurt setzte sich gleich nach dem Start vom Rest des insgesamt 13-köpfigen Feldes ab. Romana war super drauf und fühlte sich hervorragend. Sie setzte sich an die Spitze der Verfolgerinnen und führte eine große Gruppe an. Dann ist ihr jedoch eine andere Läuferin mit den Spikes auf den Fuß gestiegen. Eine Runde hielt Romana noch durch, dann musste sie mit Schmerzen das Rennen aufgeben – schade! Die perfekten Bedingungen mit frischer Luft direkt nach einem Regenschauer konnte sie somit leider nicht nutzen. Kopf hoch, Romana, es kommen noch viele Chancen!

 

Romana Höltschl holt Gold und Silber bei U18-Landesmeisterschaften!

Landesmeisterin über 3000 Meter, Vizelandesmeisterin über 1500 Meter: Romana Höltschl hat am vergangenen Wochenende in St. Georgen an der Gusen zwei tolle Erfolge gefeiert! In der U18-Klasse hat die Steinbacherin gleich zwei Medaillen gewonnen – und das mit erst 14 Jahren. Zuerst startete sie am Samstag über 3000 Meter und holte in 11:51,03 Minuten den Sieg. Dabei war sie konkurrenzlos und konnte etwas Kräfte sparen. Außer ihr war keine Läuferin angetreten. Im Feld der Burschen hat sie sich jedoch stark präsentiert. Am Sonntag ging sie zudem über 1500 Meter an den Start. In 5:32,42 Minuten erreichte sie Rang zwei. Unter Oberösterreichs jungen Läuferinnen hat sie sich klar unter den Besten etabliert! Weiter geht’s am Samstag bei den Österreichischen U16-Meisterschaften in Salzburg-Rif. Dort wird Romana die 3000 Meter laufen. 15 junge Läuferinnen sind gemeldet – ein spannendes Rennen steht bevor!

 

Magdalena Strutzenberger Dritte bei Thermenlauf Bad Reichenhall

Beim Rupertus Thermenlauf in Bad Reichenhall am 30. August ist Magdalena Strutzenberger aufs Stockerl gelaufen. Im Kinderlauf der Klasse U14 über ca. 1,5 Kilometer kam sie in 4:30 Minuten auf den dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Steinbacherinnen!