Neu: Vereinsausflug! Zum Schilcherlauf in Stainz / Südsteiermark!

Am Wochenende 6./7. September geht der LAC-Vereinsausflug zum Schilcherlauf nach Stainz! Die Südsteiermark lockt mit schöner Landschaft, gemütlicher Atmosphäre und einem Laufbewerb für alle. Von den Kindern & Jugendlichen über Walker bis zu Halbmarathon- und Staffelläufern wird für jeden etwas angeboten.

 

Anmeldung bis 31. März bei Sport Eder!

Anzahlung 50,- Euro

 

Crosslauf-Staatsmeisterschaften: Zwei LAC-Läuferinnen mitten im Geschehen

Bei frühsommerlichen Temperaturen von 20°C und Sonnenschein gingen in Feistritz im Rosental (Kärnten) am Sonntag, 16. März die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Crosslauf über die Bühne. Von der U14 bis zu den Masters-Athleten gab es spannende Bewerbe auf einer qualitativ anspruchsvollen Geländelaufstrecke.

 

Mitten im Geschehen waren die LAC Läuferinnen Romana Höltschl und Magdalena Strutzenberger. Bei beiden lief es leider nicht ganz optimal. Romana hatte mit einer Kreislaufschwäche zu kämpfen, und Magdalena wurde am Start der Schuh vom Fuß getreten. Trotzdem lieferten die beiden Steinbacherinnen inmitten der besten österreichischen Läuferinnen ihrer Klassen tolle Rennen ab.

 

Ergebnisse:

Romana Höltschl – Platz 14 – WU16 – 2,4km 9:31 Minuten

Magdalena Strutzenberger – Platz 22 – WU14 – 1,5km 6:27 Minuten

 

Mehrere der Topläufer, die vor einer Woche bei den OÖ Landesmeisterschaften in Molln aufgezeigt haben, waren auch in Feistritz unter den Schnellsten. Der 18-jährige Niki Franzmair erreichte auf der Männer-Kurzstrecke den zweiten Rang, Anita Baierl holte bei den Frauen Bronze.

 

Vollständige Ergebnisse: HIER KLICKEN!

ÖLV-Bericht: HIER KLICKEN!

 

 

Strahlende Bedingungen, spannende Rennen und hochklassige Sieger bei OÖ Crosslauf-Landesmeisterschaften in Molln

 

Bei strahlenden Frühlingsbedingungen kämpften am Samstag, 8. März in Molln die besten Läufer Oberösterreichs um die Landesmeistertitel im Crosslauf. Anita Baierl (TUS Kremsmünster) bei den Frauen, Nachwuchs-Ass Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank) auf der Männer-Kurzstrecke und Christian Haas (Team Zisser Enns) auf der Männer-Langstrecke feierten den Sieg.

 

Die Laufstrecke unmittelbar vor dem Nationalparkzentrum OÖ Kalkalpen und eine hochklassige Besetzung boten beste Voraussetzungen für spannende Rennen bei der vom Leichtathletik-Club (LAC) Nationalpark Molln organisierten Veranstaltung. Ein langgezogener Anstieg in jeder Runde verlangte den Läuferinnen und Läufern alles ab und erwies sich als entscheidendes Kriterium im Rennen um Medaillen und Platzierungen.

 

Die mehrfache Staatsmeisterin Anita Baierl setzte sich im Frauenrennen über 5,52 Kilometer in Szene. Zurückgekehrt von einem Trainingslager in Kenia siegte sie in 20:03 Minuten. Die frühere Crosslauf-EM Teilnehmerin Martina Bruneder-Winter (LCAV Jodl Packaging) hielt lange mit und holte in 20:17 Minuten Silber vor Titelverteidigerin Bernadette Schuster (SK Vöest) mit 21:18 Minuten. „Ein super Nachmittag mit vielen netten Läuferinnen und eine gute Vorbereitung auf die Crosslauf-Staatsmeisterschaften nächste Woche“, freute sich Baierl. Das große Ziel in diesem Jahr für die 24-jährige Büroangestellte: die Qualifikation für die Europameisterschaften im August in Zürich. Ihr erster Wettkampf in diesem Jahr ist jedenfalls gut gelaufen.

 

Das Langstreckenrennen der Männer über 8,28 Kilometer dominierte Christian Haas, der im Vorjahr Zweiter war, in 28:20 Minuten vor Alexander Weiß (29:09 min | LG Kirchdorf) und Andreas Engelbrecht (29:21 min | TSL Bad Goisern).

 

Auf der Männer-Kurzstrecke über 4,14 Kilometer zeigte der bald 19-jährige Mittelstreckenrekordler Nikolaus Franzmair seine Klasse. In der letzten Runde setzte er sich unwiderstehlich aus einer Vierergruppe ab und siegte klar in 13:27 Minuten. „Ich mag den Crosslauf, das gibt mir Kraft und Ausdauer!“, sagte der 800m-Spezialist, der im Sommer bei der U20-WM glänzen will. Titelverteidiger Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus Ried) in 13:34 erkämpfte sich in einem knappen Finish Silber vor Endris Seid (LCAV Jodl Packaging) in 13:36, der mit mehreren Tempowechseln für ein attraktives Rennen sorgte, und Daniel Pabinger (ALC Wels) in 13:37.

 

Grund zur Freude hatte der LAC Nationalpark Molln als durchführender Verein nicht nur wegen einer gelungenen Veranstaltung, sondern auch aus sportlicher Sicht. Zwei Siege und zwei vierte Plätze können sich mehr als sehen lassen. Romana Höltschl aus Steinbach am Ziehberg holte in der Klasse U16 über 2,76 Kilometer in 11:45 Minuten mit einem clever eingeteilten Rennen und mit großem Vorsprung den Landesmeistertitel. Sepp Schwarzer gewann in der Mastersklasse M70 nach 4,14 Kilometern und 20:04 Minuten den Titel. Im Nachwuchs der Klasse U14 über 1,38 Kilometer liefen Jonas Kogseder und Magdalena Strutzenberger mit starken Rennen haarscharf an die Medaillenplätze heran. Jonas fehlte an vierter Stelle nach 5:17 Minuten Laufzeit nur eine Sekunde auf Bronze. Magdalena erkämpfte in 5:45 Minuten ebenfalls den vierten Platz.

 

Die Organisation unter der Leitung von Christoph Platzer und Hans Blaas und das Umfeld wurden von vielen Läuferinnen und Läufern gelobt. Eine Bläsergruppe spielte die Landeshymne und sorgte für feierliche Stimmung. Hubert Lang, Präsident des OÖ Leichtathletik-Verbandes, und LAC-Obmann Dr. Willi Girkinger führten die Siegerehrungen durch. Landestrainer Wolfgang Adler (Walding) und Fritz Steinparz (LAC Amateure Steyr) begleiteten als fachkundige und abwechslungsreiche Sprecher mit Moderation und Interviews das Programm. Landestrainer Silvio Stern schaute den Läufern genau auf die Beine. Zuschauer und Begleiter erlebten einen spannenden Nachmittag, der eine tolle Werbung für die Nationalparkgemeinde Molln und für den Laufsport war.

Vollständige Ergebnisse: HIER KLICKEN!


Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern!

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!
Lauf-Fotos: (c) Photo PLOHE

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinkommen & anfeuern: OÖ Landesmeisterschaften im Crosslauf am Samstag in Molln!

Ein spannender Event für alle Sport- und Laufbegeisterten geht am Samstag, 8. März in Molln über die Bühne. 150 der schnellsten Läuferinnen und Läufer aus Oberösterreich geben bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf ihr Bestes und kämpfen um Titel, Medaillen und vordere Platzierungen. Der erste Startschuss fällt um 12 Uhr mit dem Langstreckenbewerb der Männer. Gelaufen wird gleich neben dem Nationalparkzentrum OÖ Kalkalpen auf einem Rundkurs, der für Zuschauer ideal einsehbar ist. Der Leichtathletik-Club (LAC) Nationalpark Molln als durchführender Verein freut sich auf zahlreiche Läufer, Fans und Begleiter.

 

An der Spitze des Teilnehmerfelds werden mit Nikolaus Franzmair und Anita Baierl zwei der besten Läufer Österreichs begeistern.

 

Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank), der zuletzt beim Gugl Indoor Meeting mit österreichischem U20-Rekord über 1500 Meter aufgezeigt, wird in Molln 4,14 Kilometer zu bewältigen haben. Zehn Tage vor seinem 19. Geburtstag nutzt er den Crosslauf als wichtige Basis für seine Spezialdisziplin, die 800 Meter, in der er heuer bei den U20-Weltmeisterschaften glänzen will. In Molln am Start sind u.a. Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus Ried), der Titelverteidiger auf der Männer-Kurzstrecke, und der Mollner Silvesterlaufsieger Alexander Weiß (LG Kirchdorf).

 

Die mehrfache Staatsmeisterin Anita Baierl (TUS Kremsmünster) geht im Frauenrennen über 5,52 Kilometer an den Start. Ein erfolgreiches Trainingslager im Läuferhochland Kenia liegt hinter hier. In Molln bestreitet sie ihr erstes Rennen in diesem Jahr auf dem Weg zur erhofften Teilnahme bei den Europameisterschaften im August in Zürich. Mit Titelverteidigerin Bernadette Schuster (SK Vöest), Hindernis-Staatsmeisterin Stefanie Huber, Martina Bruneder-Winter (beide LCAV Jodl Packaging), Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr) und Mehrkampf-Staatsmeisterin Verena Preiner (Union Ebensee) ist ein sehr attraktives Frauenfeld am Start.

 

Mehrere Läufer vom LAC Nationalpark Molln werden am Samstag laufen und hoffen auf große Unterstützung vom Publikum! Jonas Kogseder in der Altersklasse U14, Sepp Schwarzer in der M70, Magdalena Strutzenberger in U14, Romana Höltschl in der U16 und Lukas Helmberger in der U23.

Ausschreibung und Zeitplan: HIER KLICKEN!